Über mich

Charlotte Müller

Ich persönlich habe meinen Zugang zur Heilpraktik über die Osteopathie gefunden. Mein Pferd war erkrankt und wir hatten einen Pferde-Osteopath kommen lassen, der schnell eine Besserung herbeiführen konnte. Ich war zu diesem Zeitpunkt 13 Jahre alt und von dieser Behandlung unglaublich fasziniert. Seit diesem Erlebnis war klar, dass ich selbst Osteopath werden wollte. Jedoch interessierte mich hier nicht die Arbeit mit Tieren, sondern ich wollte Menschen behandeln. Durch ein Schulpraktikum verfestigte sich dieser Wunsch weiter. So begann ich, nachdem ich 2005 mein Fachabitur für Gesundheit erlangt hatte, im selben Jahr eine dreijährige Ausbildung zur Physiotherapeutin. Das während dieser Zeit erlangte Wissen reichte mir allerdings nicht, da der Mensch meiner Meinung nach mehr ist, als sein Bewegungsapparat. So besuchte ich mehrere Weiterbildungen, unter anderem die Sport-Physiotherapie, und vollendete schließlich mein fünfjähriges Studium der Humanosteopathie. Während dieser Zeit arbeitete ich von 2011 bis 2016 in einer Osteopathie Praxis und zwischenzeitlich betreute ich vier Jahre den SV Nieder-Weisel in der Gruppenliga. Im Juli 2017 habe ich mich selbstständig gemacht und meine Praxis in Butzbach eröffnet. Denn auch der Heilpraktiker hatte meinen Wissensdurst noch nicht vollständig gestillt, weshalb ich mich weiter in Richtung Diagnostik bildete. Ich wollte so viel wie möglich darüber herausfinden, was die Ursache für die individuellen Beschwerden der Patienten sein können. Aus diesem Grund schaffte ich mir unter anderem das Oberon-Gerät an, um einen genaueren Einblick darüber zu bekommen, was im Körper geschieht, ohne mit einer Nadel einzudringen. Ich hoffe, Sie konnten durch diesen kurzen Überblick einen Eindruck von mir und meiner Arbeit bekommen.